Sie kommen nach Deutschland und möchten mit einem Theaterstück die Menschen wachrütteln: sechs junge Lateinamerikaner, die jahrelang auf den Straßen und Plätzen Lateinamerikas leben mussten. Sie wissen wovon sie reden. Sie stehen für unzählige Straßenkinder, die verlassen und verstoßen sind, die keine Stimme haben.


Ein erfahrener Theaterregisseur in Deutschland hat sich vorgenommen, den jungen Leuten zu helfen, das Theaterstück „Los Abandonados - Ein Theater ohne Worte“ auf die Bühne zu bringen.


Die Theaterproben zeigen bald, dass offensichtlich Welten zwischen ihnen liegen. Der Regisseur ist überzeugt, es genüge, Mitleid bei den Zuschauern zu wecken. Die jungen Darsteller wollen zeigen, was wirklich geschieht…

Los Abandonados - Die Verlassenen